Posts Tagged ‘häkeln’

Mandalas malen macht Spaß und entspannt. Ich habe jetzt aber festgestellt, dass mir Mandalas häkeln noch mehr Spaß macht! Es gibt da von Arne & Carlos 5 ganz hübsche Anleitungen, die Schachenmayr hier kostenlos zum runterladen zur Verfügung stellt.Ich habe allerdings nicht das empfohlene Garn benutzt, sondern Woll Butt Schulgarn, ging natürlich auch. 😉 Mein erstes Mandala war das Optic Mandala, aber die anderen mache ich bestimmt auch noch irgendwann.

Auf englisch kann man die Anleitungen übrigens auch als kostenlosen ravelry-download bekommen. Das ist ganz praktisch für diejenigen, die ihre Anleitungen gerne auch in ihrer ravelry-Bibliothek sammeln, so wie ich, und es ist gar nicht so schwer den englischen Anleitungen zu folgen, wenn man sich die Abkürzungen für die einzelnen Maschenarten erst mal in einer Übersetzungstabelle, die es zu hauf im Netz gibt, anschaut, hat man das ganz schnell raus. Da hat man dann auch gleich wieder was dazu gelernt. 😉

Advertisements

Read Full Post »

Na ja, das Bett ist eigentlich nicht neu. Aber Frithjof hat im Kleinanzeigenmarkt Kopf- und Fußteile von 2 alten Betten entdeckt und hat diese zusammengefügt, an die Größe unseres Bettes angepasst und an einem der letzten Regentage aufgebaut.Die Seitenteile hat er aus ganz normalen Leimholzbrettern aus dem Baumarkt gesägt.Und jetzt noch mal ein Blick auf´s Fußteil ohne Moskitonetz, damit man auch die Ornamente erkennt 😉Eigentlich wollte ich euch das ja erst gar nicht zeigen, was geht es euch denn an, wo wir schlafen!!! Aber ich finde das Bett so hübsch, ich muss es einfach in die Welt hinaus schreien 🙂

Ich habe in den letzten beiden Tagen übrigens auch wieder was kleines gehäkelt:Der kleine Kerl ist nach der Anleitung für „Monty Monster“ aus „Fabelhafte Wollowbies“ von Jana Ganseforth entstanden. Benutzt habe ich Reste von Sockenwolle. Auch die Füllung besteht aus Restfäden, die ich ja seit einiger Zeit sammel anstatt sie wegzuwerfen. Wer braucht schon Füllwatte?! 😉

Read Full Post »

Aus meiner Handarbeits-AG hatte ich noch von dem ganz dicken Garn etwas übrig, mit dem ich den Kindern gezeigt habe, wie „Armstricken“ geht. Da mir in letzter Zeit bei diesem Niesel- und Nebelwetter eigentlich ständig kalt ist und ich, wie schon mal erwähnt, eh nie genug Mützen haben kann, habe ich mir heute mal eben eine richtig dicke warme Mütze aus dem Bravo Big gehäkelt. Geht mit Nadelstärke 10 mm ratz fatz und jetzt scheint auch die Sonne. 😉muetze1Anleitung wieder mal hier. Und jetzt habe ich doch glatt wieder Platz in meiner Wollkiste, hmmmm….. 🙂 🙂 🙂

Read Full Post »

War das ein fauler Sonntag! Ich habe fast den ganzen Tag nur gehäkelt, gelesen und gestrickt (nacheinander, nicht gleichzeitig 😉 ). Von so täglichen Sachen wie Wäsche waschen und Spülmaschine ausräumen mal abgesehen, habe ich tatsächlich nur rumgegammelt. Hach, herrlich! Das Wetter war auch toll. Nicht mehr so heiß, aber immer noch schön, so dass man draußen auf dem Gartenstuhl sitzen konnte.

Dabei raus gekommen ist z.B. dieser Traumfänger, der nun in Malin’s Zimmer hängt:traumfaengerDie Häkel-Anleitung dafür gibt es hier. Ich habe keine Federn gehabt, stattdessen habe ich kleine Bommel aus Sockenwolleresten angehängt. Und statt Drahtring habe ich einen Weidenzweig genommen, den ich auch nicht umhäkelt habe, ich habe nur die Ecken vom inneren Kreis festgebunden.

Read Full Post »

Ich wollte gerne eine kleine Tasche haben, gerade passend für Schlüssel, Taschentuch und Handy und evtl. noch das Portmonaie. Ich fand es doof, jedes mal die riesige Umhängetasche überall mit hin zu tragen und Jackentaschen habe ich im Sommer eher auch nicht zur Verfügung. Da ich eh noch Filzwolle hier rumliegen hatte, die eigentlich mal Puschen werden sollte, aber dann doch nicht, habe ich mir kurzerhand daraus ein kleines Täschchen gehäkelt. Tasche1Gefilzt habe ich sie nicht, so gefällt es mir besser.

Gehäkelt habe ich mit einer 8er Nadel, 20 feste Maschen in der Breite + eine Wendeluftmasche, gerade hoch bis zur gewünschten Länge, umgeklappt, Seitennähte geschlossen, Riemen dazu gehäkelt, Knopf angenäht, fertig.Tasche2

Read Full Post »

Ich wollte mal einen Tag Pause machen mit meinem Pullover. Wo ich doch schon so weit bin. Außerdem habe ich gerade aus der onleihe das Buch „Wollowbies“ von Jana Ganseforth und hatte nun große Lust mal eines von den süßen Knuddelviechern nachzuarbeiten. Natürlich war das für mich „nicht-häkel-Profi“ mal wieder einfacher gedacht als getan, aber trotzdem habe ich die Schnecke, die mit Schwierigkeitsgrad 2 angegeben ist (3 ist das höchste), ganz gut hin bekommen.Schnecke1Schnecke2Ich habe nicht das im Buch vorgeschlagene Garn benutzt, sondern Reste, die ich noch in meiner Kiste hatte und als Augen habe ich Perlen statt Knöpfe genommen.

Das Buch ist wirklich sehr süß gemacht. Ich mag die Steckbriefe und kleinen Texte, die zu jedem Tier verfasst sind. SchneckeFür so einen Tüdelquatsch kann ich mich ja begeistern und selbst, wenn ich vielleicht nicht alle Wollowbies nacharbeiten werde, macht das blättern im Buch allein schon viel Spaß. Aber ich denke, Schantall Schaf und Emil Esel möchte ich auf jeden Fall noch haben, vielleicht auch noch Klara Kuh und Heribert Hase und sogar noch Edeltraut Elefant…… 😉

Außerdem habe ich gerade gesehen, dass es auch noch ein Buch „Fabelhafte Wollowbies“ gibt. Das wär ja auch was für mich! Den Drachen will ich haben! 🙂6435_fabelhaften_wollowbies_amigurumis_haekeln_drachen_haekeln_anleitung_haekelbuch_frechverlag

Read Full Post »

Stricken und häkeln kann man ja das ganze Jahr über und da ich – wir ihr ja vielleicht schon gemerkt habt, wenn ihr schon länger hier mit lest – ganz gerne Mützen stricke (oder häkel), sollte es auch für den Sommer eine Sonnenmütze geben.Sommermütze3Die Mütze war total schnell an nur 2 Nachmittagen gestrickt dank dickem Garn und einfachem Muster. Das Garn ist ein Spezialgarn mit „eingebautem“ Sonnenschutzfaktor, nur den Praxistest hat die Mütze leider nicht bestanden. Ebenfalls dank der Garndicke ist sie mir bei knallender Sonne viel zu warm. So bekomme ich vielleicht keinen Sonnenbrand auf dem Kopf, werde aber ganz matschig in der Birne. Eventuell ist sie für einen Urlaub am Meer geeignet, wo immer ein kühler Wind weht, oder zum Skifahren auf dem Gletscher, wo der Sonnenbrand ja auch gerne mal überrascht. Beides steht aber bei uns nicht an, also wandert die Mütze erst mal in den Fundus, tja, hat trotzdem Spaß gemacht sie zu stricken. Die Anleitung dafür gab es auf der Rückseite der Garnbanderole und in der „Accessoires selber machen“ 02/2015.

Aber gegen die Sonne brauche ich ja trotzdem noch was. In der gleichen Zeitschrift gab es noch eine Anleitung für einen Häkelhut. Auch dieser war recht schnell fertig:Häkelhut_3Das ist schon besser 🙂 ! Garn: Lana Grossa 365 Cotone.

Ebenfalls in dieser Zeitschrift war eine Anleitung für selbst gestrickte Espadrilles. Die Sohlen dafür gibt’s von Prym. Früher habe ich mir in jedem Sommer ein oder zwei Paar Espadrilles gekauft. Sie waren billig (ich glaube die haben damals so um die 5 Mark gekostet) und bequem. Die Füße rochen zwar nach einem durchschwitzten Tag, na sagen wir mal: nicht gerade angenehm, aber was soll’s. 😉 Nun reizte mich aber das „selber machen“ und so habe ich mir Sohlen in meiner Größe bestellt (obwohl die Sohlen alleine nun schon über 8 Euro kosten!) und losgestrickt. Beim Zusammenfügen der Einzelteile musste ich allerdings feststellen, dass die Teile irgendwie so gar nicht zusammen passen wollen. Der „Schuh“ wird total labberig und sitzt überhaupt nicht. Ich habe erst mal alles frustriert zur Seite gelegt und mache mich irgendwann vielleicht noch mal an die Problemlösung.Espadrilles

Read Full Post »

Older Posts »

Wendland Blog

Meine persönlichen Eindrücke im Wendland

vier sind mal welt

WELTREISE ALS FAMILIE - UND DANACH?

Eltern sein - Familie leben

Bindung aufbauen. Beziehung stärken. Neue Wege gehen.

Hobbyweltverbesserer Blog

Ein Blog über Fair Trade, Fair Food, Nachhaltigkeit und alles, was die Welt schöner macht

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Frau Gehlhaar

Über das Großstadtleben und das Rollstuhlfahren

blubberfisch

spezialexpertenblog für fortgeschrittene kaffeesatzleserei

kombinat lux

ambitionierte Fotografie | Neubrandenburg

handwerkszeuch

@der_handwerk sein zeuchs

jeder Schritt zählt

... für mehr Nachhaltigkeit ...

Quark im Pfandglas

Zero Waste, Plastikfreiheit und Co.

strickspleen

Gedanken rund um Wolliges, Faseriges & Textiles

Wilde Möhre

Garten, Bücher & Das Leben an und für sich

Abnehmen mit Lust und Laune

Heute ist morgen schon gestern!