Archive for the ‘gestrickt / gehäkelt / genäht’ Category

Mandalas malen macht Spaß und entspannt. Ich habe jetzt aber festgestellt, dass mir Mandalas häkeln noch mehr Spaß macht! Es gibt da von Arne & Carlos 5 ganz hübsche Anleitungen, die Schachenmayr hier kostenlos zum runterladen zur Verfügung stellt.Ich habe allerdings nicht das empfohlene Garn benutzt, sondern Woll Butt Schulgarn, ging natürlich auch. 😉 Mein erstes Mandala war das Optic Mandala, aber die anderen mache ich bestimmt auch noch irgendwann.

Auf englisch kann man die Anleitungen übrigens auch als kostenlosen ravelry-download bekommen. Das ist ganz praktisch für diejenigen, die ihre Anleitungen gerne auch in ihrer ravelry-Bibliothek sammeln, so wie ich, und es ist gar nicht so schwer den englischen Anleitungen zu folgen, wenn man sich die Abkürzungen für die einzelnen Maschenarten erst mal in einer Übersetzungstabelle, die es zu hauf im Netz gibt, anschaut, hat man das ganz schnell raus. Da hat man dann auch gleich wieder was dazu gelernt. 😉

Advertisements

Read Full Post »

Na ja, das Bett ist eigentlich nicht neu. Aber Frithjof hat im Kleinanzeigenmarkt Kopf- und Fußteile von 2 alten Betten entdeckt und hat diese zusammengefügt, an die Größe unseres Bettes angepasst und an einem der letzten Regentage aufgebaut.Die Seitenteile hat er aus ganz normalen Leimholzbrettern aus dem Baumarkt gesägt.Und jetzt noch mal ein Blick auf´s Fußteil ohne Moskitonetz, damit man auch die Ornamente erkennt 😉Eigentlich wollte ich euch das ja erst gar nicht zeigen, was geht es euch denn an, wo wir schlafen!!! Aber ich finde das Bett so hübsch, ich muss es einfach in die Welt hinaus schreien 🙂

Ich habe in den letzten beiden Tagen übrigens auch wieder was kleines gehäkelt:Der kleine Kerl ist nach der Anleitung für „Monty Monster“ aus „Fabelhafte Wollowbies“ von Jana Ganseforth entstanden. Benutzt habe ich Reste von Sockenwolle. Auch die Füllung besteht aus Restfäden, die ich ja seit einiger Zeit sammel anstatt sie wegzuwerfen. Wer braucht schon Füllwatte?! 😉

Read Full Post »

Während Frithjof an dem gestrigen Regentag eine Wandaufhängung für unsere Gitarren gebaut hat,damit diese nicht mehr in der Ecke stehen und Platz weg nehmen, habe ich die Einzelteile meines Pullovers zusammengenäht. Das hasse ich, darum kann ich es nicht besonders gut und brauche auch immer ewig dafür. Deswegen bevorzuge ich normalerweise Projekte mit möglichst wenig Nähten. Aber der Pullover hatte es mir angetan und  ist auch schön geworden, finde ich. Richtig schön kuschelig!

Die Anleitung (Pullover Dolmanesque) war in der deutschen Ausgabe von The Knitter Nr. 29/2017 . Ich habe das in der Anleitung angegebene Garn verwendet: Sirdar Harrap Tweed in der Farbe Flockton.

Heute regnet es wieder viel und ich habe schon wieder ein weiteres granny square für meine große Häkeldecke fertig.

In dem Lesebuch der „Flow“ war ein Poster mit einem netten Spruch, der nun bei uns an der Wand hängt: „Tea, books and a cat is all you need on a rainy day.“ Für mich würde ich da gerne noch Wolle und Nadeln hinzufügen und Frithjof braucht sein Werkzeug und etwas Holz 😉 …. aber sonst stimme ich vollkommen zu! Also von mir aus kann es auch noch ein bißchen weiter regnen, ich habe vorerst noch genug Wolle….

Read Full Post »

Eigentlich gehöre ich ja nicht zu denen, deren Socken exakt gleich aussehen müssen, aber es gibt viele SockenstrickerInnen, die darauf wert legen und darum fand ich die Idee von Regia ganz witzig genau diese Vorliebe mit der Pairfect Design Line zu bedienen. Außerdem gefiel mir das von Arne & Carlos entworfene Muster in Verbindung mit den knalligen Farben so gut, dass ich das doch auch selbst mal ausprobieren wollte.Der gelbe Markierungsfaden soll abgewickelt werden, bis die erste Farbe des Musters anfängt.Warum der so elendslang sein muss, ist mir allerdings nicht so ganz klar. Ein paar cm hätten doch auch gereicht. Unnütze Garnverschwendung! Naja, kommt mit in mein Reste-Fäden Glas. Damit kann ich dann die nächste Strikkedukker ausstopfen 😉

Früher Rest Müll, jetzt warten die Fäden auf ihre neue Verwendung als Füllmaterial.

Dann strickt man ganz normal seine Socke (in meinem Fall: glatt rechts und mit Bumerangferse), um dann erneut bis zum gelben Markierungsfaden abzuwickeln und das ganze noch mal von vorne.

Wo man drauf achten sollte ist, dass der Faden für den Maschenanschlag auch bei beiden Socken genau gleich lang ist, sonst kommt das mit dem Muster doch nicht so 100%ig hin. Das ist mir aber erst eingefallen, als ich das Bündchen der zweiten Socke fertig hatte und gemerkt habe, dass die Farben um fast eine Runde zur ersten Socke versetzt sind. Ich nehme die Länge des Anschlagsfaden immer so pie mal Daumen. Mist! Aber pfff, mir doch egal, ich ribbel jetzt nicht wieder alles auf. Fällt eh keinem auf! 🙂Ich bin jedenfalls mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden.

Read Full Post »

Meine Sockenschublade schreit nach Nachschub. Die älteren Socken sind inzwischen schon ziemlich durch. Da ich, seit dem ich meine Lesebrille habe, auch wieder Lust habe Muster zu stricken, wo ich doch jetzt endlich die Maschen und die Strickschriften wieder gut erkennen kann, habe ich mal wieder eine Anleitung von Cookie A rausgekramt, aus ihrem Buch „Knit. Sock. Love.“  Cusp.Nach dem ersten Socken habe ich festgestellt, dass ich doch besser die kleinere Größe genommen hätte. Er ist doch ein paar Maschen zu weit. Aber den zweiten dann enger zu stricken fand ich auch blöd und zum ribbeln hatte ich erst recht keine Lust. Na besser ein bißchen zu weit als zu eng. 😉 Im Schuh fällt es eh nicht auf.

Es war übrigens das erste mal, dass ich die Opal Cotton Premium verwendet habe. Ich finde das Garn ist sehr angenehm auf der Haut.

Read Full Post »

Es gab Zeiten, da konnte ich mir nicht vorstellen, mal einen Tag ohne meine Stricknadeln zu verbringen, doch im Moment habe ich gar nicht so große Lust zum handarbeiten. Ich lese dafür gerade wieder mehr. Jetzt habe ich aber doch wieder eine Kleinigkeit fertig. Auf diese fingerlosen Handschuhe bin ich vor einigen Wochen bei Strickspleen gestolpert und war gleich verliebt. Sockenwollereste habe ich eh immer genug, hier bot sich ein Rest von einem der Opal Abos an, also an die Nadeln, fertig, los…. stulpenGestrickt waren diese Fingerlosen eigentlich relativ schnell, aber man musste wirklich genau aufpassen und Maschen und Reihen zählen. Für Anfänger, denke ich, eher nicht geeignet. Aber mir hat es Spaß gemacht, mal wieder was „mit Kopf“ zu stricken und nicht immer nur glatt rechts. Die deutsche Übersetzung der Anleitung gibt es übrigens hier, kostenlos.stulpen3

Read Full Post »

… jetzt nicht mehr, denn jetzt hat sie einen Pullover. Lissy fand den Winter eigentlich immer toll, sie fand es am tollsten mit der Nase tief voran durch den Schnee zu pflügen, aber dieses Jahr haben wir immer öfter den Eindruck, dass sie friert wie ein Schneider. Alte Leute frieren ja auch meistens mehr als junge, das ist bei Hunden wohl auch so. Aber dem konnte mit Hilfe dieser Anleitung Abhilfe geschaffen werden. Ich hatte noch 2 Käuel Wollbutt Primo Madeleine von meinem Poncho übrig, das reichte dicke. Etwas mehr als 50g habe ich für Lissy´s neuen Pullover gebraucht, gestrickt mit Nadelstärke 5.lissy1lissy2Ich glaube, sie freut sich sehr darüber und ich habe schon beschlossen, noch einen zweiten Pulli für sie zu stricken. Reste habe ich ja noch genug in meiner Wollkiste. 🙂

Read Full Post »

Older Posts »

vier sind dann mal welt

WELTREISE ALS FAMILIE - UND DANACH?

Eltern sein - Familie leben

Bindung aufbauen. Beziehung stärken. Neue Wege gehen.

Hobbyweltverbesserer Blog

Ein Blog über Fair Trade, Fair Food, Nachhaltigkeit und alles, was die Welt schöner macht

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Frau Gehlhaar

Über das Großstadtleben und das Rollstuhlfahren

blubberfisch

spezialexpertenblog für fortgeschrittene kaffeesatzleserei

kombinat lux

ambitionierte Fotografie | Neubrandenburg

handwerkszeuch

@der_handwerk sein zeuchs

jeder Schritt zählt

... für mehr Nachhaltigkeit ...

Quark im Pfandglas

Zero Waste, Plastikfreiheit und Co.

strickspleen

Gedanken rund um Wolliges, Faseriges & Textiles

Wilde Möhre

Garten, Bücher & Das Leben an und für sich

Abnehmen mit Lust und Laune

Heute ist morgen schon gestern!