Heute erst mal wieder alleine, aber bald bestimmt auch mal wieder mit den Chaosmaschen.

Die Anleitung für den Doubleface Tigerschal gibt es bei ravelry.

Hier noch mal der Link für das Video-Tutorial für den Sommerloop.

Die Anleitung für den Treppenviertel Cowl den ich für die Wooligans stricke, bekommst du auch auf ravelry. Schau dir auch mal die anderen Anleitungen von nicolor an, das lohnt sich! 😉

Dieses Hörbuch höre ich gerade: Das Magisterium

Hier findest du das Video für die gehäkelten Fausthandschuhe.

Die Socken habe ich zusammengepuzzelt aus der Anleitung für anatomische Toe-up Socken von Thorsten Duit und den 2×4 Socken von Simone Eich.

Die Anleitung für die Leggings gibt es auch auf ravelry.

Aus dem Buch Mix&Match Mützen stricken ist die nächste Mütze schon geplant.

so bunte Chaosmaschen

Sandra, Anneke und ich haben da mal was ausprobiert:

Das hat riesigen Spaß gemacht und wir werden das bestimmt nochmal wiederholen! Die Links zu Sandras und Annekes gezeigten Sachen findest du bei Youtube unter ihrem Video, meine gleich hier:

1-2-3-Tuch von Crazy Sylvie als Youtube Tutorial. Ich habe bei meiner Version ein paar Abwandlungen gestrickt.

Die anatomischen Toe-up-Socken von Thorsten Duit gibt es nach wie vor bei ravelry.

Den Sommerloop häkel ich nach dem Video von Romy Fischer.

Der Tigerschal entsteht nach der Anleitung von Kalinumba.

Und hier z.B. gibt es das Buch von Sylvie Rasch.

Die Website der Wooligans findest du hier.

Das Video für die Spiralmütze gibt es im Kanal von Maschentanz.

Die Anleitung für die anatomischen Toe up Socken von Thorsten Duit gibt es auf ravelry.

Die Deichqueen (meinen Lieblingswollshop) findest du im Web hier.

Das Video für das 1-2-3 Tuch von Sylvie Rasch gibt es in ihrem Kanal auf Youtube.

Der Sommerloop ist nach dem Video von Romy Fischer gehäkelt.

Die Bommelsocken oder Bootswalksocks von ducathi kannst du dir nochmal in meinen Projekten auf ravelry angucken.

Auch meine Kniestrümpfe siehst du in meinen Projekten.

So, das war’s. Ich hoffe, dir hat mein Video gefallen. Wenn ja, freue ich mich sehr über eine symbolische Tasse Kaffee auf meiner Ko-fi Seite, wo du mich mit einem kleinen Betrag unterstützen kannst. Dankeschön dafür und bis zum nächsten Mal! 🙂

Das Video startet dieses Mal mit einem tollen Zaubertrick. „Peracta constructum!“ laut Google Übersetzer lateinisch für „Stricke das fertig!“ 😉 😉 😉

der Weasley Pullover

für meine Tochter aus dem Buch „Harry Potter Magisch stricken„.

Aus dem gleichen Buch kommt die Anleitung für Hedwig.

Das Buch „Mix and Match! Mützen stricken“ ist eine tolle Inspirationsquelle für unzählige Mützenmodelle.

Die Mützen gehen an die Wooligans in Hamburg, die gesträkelte Sachen an obdachlose und bedürftige Menschen verteilen.

Das Videotutorial für die Spiralmütze findest du auf dem Kanal von Maschentanz.

Das Anleitungsheft für das Regenbogen Mirage Tuch habe ich bei der Deichqueen bestellt, genauso wie das passende Garn dafür.

Die Anleitung für die Pari Socken , die die Maisocken in #tinessockenclub sind, findest du auf ravelry. Den Kanal von Tine Kunterbunt auf youtube findest du hier.

Dieses Video habe ich für meine gehäkelten Masken benutzt.

So, das war’s mal wieder. Wenn du noch Fragen zu irgendetwas hast, kannst du mich gerne anschreiben. Ansonsten wünsche ich dir eine gute Zeit bis wir uns hier wiedersehen.

Bleib gesund, tschüss, bis zum nächsten Mal! 🙂

Guck mal, was wir so machen während wir zu Hause bleiben:

Planet Schule

Suchmaschine für Kinder „Frag Finn

Die Website der Wooligans gibt dir alle Informationen zu diesem Verein.

Die Anleitung „Friend of the forest Hood“ kannst du hier nachlesen.

Die Website von Lanaphilia findest du hier. Die Anleitung für die Handstulpen sind in ihrem Wollinspirationenblog.

Die Anleitung für meine #321Socken habe ich aus dem Buch „Männermaschen“ von Thorsten Duit.

Die Seite der Deichqueen mit einem lesenswerten Blog und dem gut gefüllten Onlineshop findest du hier.

In den Ferien wollten wir eigentlich ins Naturkundemuseum Berlin.

Das Buch „Mützen stricken“ ist im emf Verlag erschienen.

In der onleihe leihen wir überwiegend Hörbücher aus.

Den Weasley Pullover stricke ich nach der Anleitung aus dem Buch „Harry Potter – Magisch stricken„.

Das sehenswerte Video von Thorsten Duit und Astrid und Marion von der Deichqueen findest du hier.

Von den Anleitungsheften für die Tücher aus den Regenbogen Mirage Bobbeln gibt es übrigens zwei unterschiedliche.

Das Youtube Tutorial nach dem ich versucht habe den Mundschutz zu nähen ist dieses.

So, das war’s. 🙂 Wenn dir das Video gefallen hat, freue ich mich natürlich auch dieses Mal wieder über viele Tassen Kaffee auf meiner Ko-fi Seite. Vielen Dank! Bleibt gesund! Bis zum nächsten Mal.

Eure Nadja

Nadjas Strickkorb Folge 29

Auf der Website der Wooligans findet ihr alle Infos über den Verein.

Dann gibt es z.B. Helfen Wollen in Berlin und die Düsseldorfer Wollengel, die auch für Obdachlose stricken und häkeln und die Aktion mit der grünen Socke für Frauen die an Eierstockkrebs erkrankt sind und noch zahlreiche andere, die ich jetzt hier gar nicht alle aufzählen kann. Deine Suchmaschine hilft dir da weiter 😉

Den Schalkragen von Anneke findest du als Video-Tutorial auf ihrem Kanal Maschentanz. Die schriftliche Anleitung gibt es als Download im Strixikon von den Wooligans.

Cross Caps häkeln“ von Veronika Hug

Männermaschen“ von Thorsten Duit und sein Kanal just-duit auf Youtube.

@ein_koffer_voll_wolle auf instagram. Der Hashtag für die Aktion ist #321kal (321, weil beim Down-Syndrom bzw. Trisomie 21 das 21. Chromosom 3x vorhanden ist)

Doubleheelix Socken auf ravelry

Friend of the forest hood auch auf ravelry

The Easy Bulky One

Und wenn du mich gerne ein bisschen unterstützen möchtest, kannst du mir auf meiner ko-fi Seite eine symbolische Tasse Kaffee spendieren. Vielen Dank dafür und vielen Dank, dass du meine Videos schaust!

Wendlandrundweg im Februar

Der Februar war nun wirklich kein Wandermonat. Sturm, Regenwetter und ich hatte eine dicke Erkältung, so dass ich Sonntags lieber auf der Couch rumgegammelt und gestrickt habe, als bei Wind und Regen draussen rum zu laufen. Aber dennoch waren wir ein bisschen auf dem Wendlandrundweg unterwegs.

Anfang Februar sind wir unserer bisherigen Richtung gefolgt und von Schnackenburg weiter Richtung Bömenzien gegangen. Es war sonniges Wetter, aber doch schon ziemlich windig.

Die Schleppleine flattert im Wind.

ehemaliges Grenzland

Hin und Zurück waren es an diesem Tag etwas über 10 km. Das Wochenende darauf tobte Sturm „Sabine“ durch das Land, so dass wir nur eine etwas größere Runde um’s Dorf gelaufen sind. Dann kam der Regen und hörte erst mal nicht mehr auf, mit ihm eine fiese Erkältung, die jetzt aber überstanden ist. Der Regen war dieses Mal hartnäckiger. Trotzdem sind wir vorletztes Wochenende wieder auf dem Wendlandrundweg unterwegs gewesen, allerdings haben wir uns überlegt, jetzt erst mal die andere Richtung abzugehen, bleiben somit an der Elbe auf dem Elbhöhen-Weg und folgen wieder dem E als Wegmarkierung. Wir starteten in Wulfsahl, weil wir die Wege um Langendorf eh regelmäßig spazierend „besuchen“. Bei durchgehendem Regen sind wir bis Damnatz gegangen, hin und zurück also ca. 7 km. Dann waren wir nass und freuten uns zu Hause trockene Sachen anziehen zu können. Hätte BeeJay wohl auch gerne 😉Der März startete gestern wieder sonniger und wir hoffen, dass wir nun wieder jeden Sonntag unterwegs sein werden. Davon dann aber Ende des Monats wieder die Zusammenfassung.

Nadjas Strickkorb Folge 28

Alle Informationen zu den Wooligans findest du auf der Website des Vereins.

Cocktail Umbrella Cowl von Jocelyn J. Tunney

Die Chaosmaschen Sandra und Anneke machen einen sehr schönen und lustigen Podcast.

Anatomische Socken von Just Duit

Wandersocken stricken von Ewa Jostes

Double Heelix Socks Anleitung und Video für den Anfang

Doubleface stricken von Anja Belle scheint es im Buchhandel nicht mehr zu geben.

Doubleface Tigerschal

Die Website der Deichqueen findest du hier und in ihrem Blog das Interview mit mir.

Harry Potter Magisch stricken

Die Deichqueen ist ein Wollladen in Dithmarschen und das Herzensprojekt von Astrid und Marion. Ich kenne die beiden (noch nicht) persönlich, folge ihnen aber schon eine ganze Weile auf instagram und finde sie und ihre Beiträge sehr sympathisch. Auf ihrer Website betreiben sie neben einem onlineshop auch einen Blog, auf dem sie, ich glaube letztes Jahr, angefangen haben Menschen aus der „Wollszene“ als InspirationsZauberInnen vorzustellen, indem sie ihnen in Form eines Interviews Fragen stellen, die nicht nur etwas mit Wolle und Handarbeiten zu tun haben. Dort findet man so bekannte Namen wie Thorsten Duit, Melanie Berg und Jane vom Frickelcast sowie viele andere und jetzt auch MICH! *kreisch*Ich war völlig platt, als ich von Astrid und Marion eine E-Mail bekommen habe, ob ich Lust hätte ihre Fragen zu beantworten. Wow! So richtig weiß ich immer noch nicht, was ich dazu sagen soll! 🙂 Natürlich war es mir eine große Freude, zum einen mir meine Antworten gut zu überlegen, zum anderen aber auch und das ganz besonders, dass es da draußen tatsächlich Leute gibt, denen gefällt, was ich tue. Es gefällt ihnen sogar so gut, dass sie anderen davon erzählen wollen, damit diese auch mal gucken, was ich z.B. so in meinem Podcast erzähle und zeige. Das macht ein warmes Gefühl im Bauch und im Herzen, das kann ich euch sagen!

Irgendwann fahr ich bestimmt mal nach Dithmarschen und besuche die beiden und ihren Wollladen. Wenn ihr mal dort in der Nähe seid, fahrt doch mal hin, kauft euch schöne Wolle und grüßt die beiden von mir. 😉

Das Interview mit mir findest du hier.

Der Januar ist nun rum und somit unser erster Monat als Wanderer auf dem Wendlandrundweg. Auch wenn wir immer nur Sonntags unterwegs sind und dann immer nur Miniabschnitte gehen. Letzten Sonntag haben wir ca. 4 km vor Schnackenburg unser Auto abgestellt und sind bis zur kleinsten Stadt Deutschlands gegangen. Es war ein trüber Tag, aber schön war es trotzdem.Wir hätten auch noch etwas weiter gehen können, aber nur um noch ein paar Kilometer „zu machen“ fanden wir das auch irgendwie doof und so haben wir entschieden umzudrehen.

Insgesamt haben wir jetzt ungefähr 24 km des Wendlandrundwegs abgelaufen. Der Wendlandrundweg besteht aus drei Teilstücken. Die bisher gelaufene Strecke gehört zum Elbhöhen-Weg, dieser ist mit einem „E“ markiert, dem wir ja immer gefolgt sind, ohne zunächst zu wissen was es bedeutet. Von Schnackenburg bis Clenze werden wir nun dem Wendland-Querweg folgen.

Die Abschnitte, die wir gehen werden, werden relativ klein bleiben, da wir es weiterhin so machen werden, dass wir gemeinsam gehen und daher die gelaufene Strecke auch immer wieder zurück gehen müssen, um zum Auto zurückzukommen. Wir genießen die gemeinsame Zeit und die Ruhe für Gespräche, die wir zu Hause und im Alltag nicht so oft finden. Die einzelnen Abschnitte werde ich ab jetzt immer am Ende des Monats zusammengefasst in einem Blogbeitrag beschreiben. Ich hoffe du begleites uns auch weiterhin auf unserem Weg rund um’s Wendland.